Unser Programm - unsere Themen - unser Team

Die letzten Kommunalwahlen fanden im März 2014 statt. Die nächsten Kommunalwahlen werden am 15. März 2020 stattfinden. Wir von der Weichser SPD bewerben uns unter dem Motto "Unsere Zukunft beginnt vor Ort" mit einem kleinen Team dass sozial, kompetent und zuverlässig an der weiteren Gestaltung unserer lebenswerten Gemeinde mitwirken will.

Unsere Zukunft beginnt vor Ort

(c) Manfred Goldberg

Engagement vor Ort

Nur durch den Einsatz vieler Ehrenamtlicher in Vereinen, Kindergärten, Schule, Politik, Kirche, Kultur und bei einzelnen Projekten bleibt Weichs lebens- und liebenswert. Wir von der SPD sind immer dabei.

Bessere Verbindung vor Ort

Der öffentliche Nahverkehr muss weiter verbessert werden. Unsere Lösung: Anbindung an die S-Bahn „rund um die Uhr“ durch den Bürgerbus. Einrichtung einer Mitfahrer-Bank im Zentrum. Wir brauchen mehr und bessere Rad- und Spazierwege.

Bürgerbeteiligung vor Ort

Vor wichtigen Entscheidungen und großen Projekten, die das Gemeindeleben über viele Jahre nachhaltig bestimmen, müssen alle Bürger informiert und gehört werden.

Wohnraum vor Ort

Durch die Neubewertung (Neubestimmung der Wertansätze) unbebauter Grundstücke und zukunftsorientierte Dorfplanung.

Treffpunkt vor Ort

Bürgergarten statt öder „Rathauslücke“! Wir ernten was wir säen - keine langen Transportwege. Miterleben vom Saatgut bis zum fertigen Gericht. Gemüse und Obst direkt vor der Haustür wachsen lassen im Dialog mit anderen Gartlern.

„Mundraub“ vor Ort erwünscht

Nicht nur auf den Streuobstwiesen sondern auch in manchen Gärten vergammelt jährlich im Herbst Obst an den Bäumen. Wir zeigen auf wo man ernten darf und soll und bringen Obst und Interessenten zusammen.

Meinungsvielfalt vor Ort

Um zu guten Entscheidungen zu kommen benötigt man im Gemeinderat eine politische Ausgewogenheit. Diese wollen wir beibehalten damit weiterhin die Vernunft regiert.

Unser Team

Wir von der Weichser SPD bewerben uns mit einem kleinen Team das sozial, kompetent und zuverlässig an der weiteren Gestaltung unserer lebenswerten Gemeinde mitwirken will.

Petra Hesse, 55,

sitzt seit 2002 im Gemeinderat. Die gebürtige Weichserin ist verheiratet und hat eine Tochter (27). Als Wissenschaftliche Bibliothekarin arbeitet sie an der Offizierschule der Luftwaffe in Fürstenfeldbruck. Die Leitung der Pfarr-und Gemeindebücherei ist seit 30 Jahren ihr größtes "Hobby". Aber auch als Heimfürsprecherin bei Pro Seniore Ebersbach, als Mitlgied des Arbeitskreis Kultur, als 2. Vorsitzende der Initiative zur Förderung von Kindern und Jugendlichen in Weichs e.V., als Stiftungsrätin der Bürgerstiftung und als Lektorin in der Katholischen Kirche ist sie in der Gemeinde Weichs ehrenamtlich tätig. Ihr Engagement gilt auch weiterhin der Entwicklung der Gemeinde Weichs in all ihren Belangen.

Simon Kammermeier, 41,

sitzt die erste Legislaturperiode im Gemeinderat. Studierte in Freising und Zürich Landschaftsarchitektur arbeitet seit 2013 in seinem eigenen Büro im Weichser Gewerbegebiet II. Er lebt mit seiner Familie im Bauernhofmuseum „Auf der Puit“ in Ebersbach und bewirtschaftet dort nebenberuflich Grünland und Blumenwiesen für seine schottischen Hochlandrinder. Seine Themen sind Dorfentwicklung, Ökologie, Landschaftspflege und Umweltschutz - Themen, die auch bei uns in Weichs immer mehr an Bedeutung gewinnen.

Florian Klein, 30,
ist gebürtiger Dachauer und lebt seit 2014 in Weichs. Er arbeitet als Berater in einem IT Unternehmen. Sein Ziel ist es, in der nächsten Amtsperiode neuen Schwung in den Gemeinderat zu bringen. Für ihn ist eines der wichtigsten Themen für die nächsten Jahre der Nahverkehr und die S-Bahn-Anbindungen in Weichs und den umliegenden Ortschaften. Hier muss es aus seiner Sicht dringend zu einer besseren und regelmäßigeren Erreichbarkeit der S-Bahnen kommen.

Ulli Sengenberger, 48,

ist ist gebürtiger Münchner und lebt seit 2013 in Erlbach in einem kernsanierten ehemaligen landwirtschaftlichen Anwesen. Er studierte in München Kommunikationsdesign und ist seit 2002 als Designer bei BMW Motorrad beschäftigt. Ulli ist vierfacher Vater, lebt in einer modernen Patchwork-Familie und möchte die nächste Amtsperiode als Mitglied des Gemeinderats verantwortungsvoll gegenüber Gesellschaft und Umwelt vor Ort mit gestalten. Wichtig sind ihm die Themen Schulwegverbesserung durch den umliegenden Nahverkehr, die Sensibilisierung der Weichser Bürger für Umwelt- und Dorfentwicklungsthemen und der bewußte Umgang mit der Umwelt. Sein Herz schlägt für seine grosse Familie und seine Motorräder.

Nathanael Florian Scheutz, 28,

der Gesundheits- und Krankenpfleger lebt mit seiner Familie seit einigen Jahren in Weichs und möchte nun auch hier für unsere gemeinsamen Anliegen streiten. Sein Beruf ist für ihn auch Berufung - daher ist sein Engagement in der psychiatrischen Pflege und gegen die Stigmatisierung stets vorbildhaft und fortschrittlich. Dank seiner beruflichen Erfahrungen, die auch mit ständiger Weiterbildung einhergehen, handelt er selbstlos und offen. Wichtig ist ihm, an der Entwicklung unserer Gesellschaft vorausschauend beteiligt zu sein. Er ist wissenschaftlichem Denken zugewandt und steht fest zu unserem Wertesystem.

Manfred Goldberg, 71,

wuchs in Karlsfeld auf und zog 1990 mit seiner Frau nach Ebersbach. Er arbeitete bis 2010 als Leiter der 
IT-Anwendungen in einem Unternehmen der Raum- und Luftfahrt. Von 1996 bis 2002 war er Mitglied im Gemeinderat. Seine Hobbys sind Reisen, Fotografie, Wandern, Radfahren und Motorradtouren. Maßgeblich engagiert ist er in einem Verein der für die Erhaltung und Restaurierung deutscher Kulturdenkmale in Südböhmen wirkt. Seine Anliegen: Betreutes Wohnen vor Ort, Anbindung zu jeder S-Bahn ohne Auto, ein starkes einiges Europa das die kommunale Selbstverwaltung unterstützt aber nicht gängelt. Ein Augenmerk gilt daher der „Freien Spitze“ im Gemeindehaushalt.

Unser Informationsblatt Februar

Wir haben Anfang Februar unser erstes Informationsblatt im gesamten Gemeindegebiet verteilt. Sie haben es nicht erhalten? Hier können Sie unser Informationsblatt lesen, ausdrucken und herunterladen:

Informationsblatt Februar (PDF, 16,98 MB)

Unser Informationsblatt März

Wir haben Anfang März unser zweites Informationsblatt im gesamten Gemeindegebiet verteilt. Sie haben es nicht erhalten? Hier können Sie unser Informationsblatt lesen, ausdrucken und herunterladen:

Informationsblatt März (PDF, 6,08 MB)